TOURi-Sightseeing im Vergleich

    TOURi-Sightseeing arbeitet während der Fahrt vollautomatisch – anders als einige „ reine Speichersysteme“, wie HD-, SD-, oder CD-Systeme. Hier müssen die Beiträge vom Fahrer direkt „angestoßen“ werden, eine derartige Anwendung ist durch die manuelle Bedienung begrenzt (Konzentration auf den Straßenverkehr, Auswendiglernen der Eingabenummern usw.) und die Möglichkeiten der Fehleingaben durch den Fahrer (Ausgabe falscher Beiträge) sind gegeben. Der Umfang der Beiträge ist auch nicht eingeschränkt, wie es bei einem begrenzten Speichermedium gegeben ist. Bei einer anderen Tour oder zusätzlichen Wegen etc. sind keine manuellen Wechsel von irgendwelchen Speicherchips notwendig. Die Qualität der Rundfahrt ist bei TOURi-Sightseeing nicht abhängig vom Bediener des Systems, es gibt keine Unterschiede beim Austausch von Fahrern und keine Abbrüche von Beiträgen im gesprochenen Satz durch "falsche" Bedienung. Der Schulungsaufwand wird verringert.

    TOURi-Sightseeing arbeitet auch nicht über sogenannte „Playlisten“, die beispielsweise auf SD-Karten gespeichert und ggf. von einem GPS-Signal angestoßen werden. Ein solches Verfahren hat den erheblichen Nachteil, dass die Beiträge in solchen Listen sequentiell abgearbeitet werden oder etwa durch den Bediener bzw. Fahrer in bestimmten Fällen gestoppt werden müssen. Ein solches System ist eher als „halbautomatisch“ zu bezeichnen und hat darüber hinaus noch den besonderen Nachteil, dass die Flexibilität der Beiträge sowie die Ausgabe von Informationen bei einer Änderung der Route als auch bei Staus und Wartezeiten erheblich eingeschränkt sind. TOURi-Sightseeing arbeitet automatisch und unabhängig von fest vorgegebenen Routen. Bei Umleitungen, aufgrund von Baumaßnahmen, Demonstrationen oder anderen aktuell bedingten Störungen, reagiert das System selbsttätig und ohne manuellen Eingriff. Es erkennt darüber hinaus auch, ob das Fahrzeug bereits an einer Sehenswürdigkeit vorbei gekommen ist und würde nicht dieselben Informationen bzw. Beiträge wiederholen, wie es bei anderen Systemen meist der Fall ist.

    Ein ganz besonderes Merkmal von TOURi-Sightseeing ist die Möglichkeit der mehrschichtigen Verknüpfung von Ortsinformationen und Beiträgen, welche das System so besonders flexibel und intelligent macht. Die Daten werden nicht einfach als Dateien im Computer gespeichert, sondern in bestimmten Strukturen in einer Datenbank verwaltet.
Unterschiedliche Verkehrssituationen führen ferner dazu, dass die „Verweildauern“ im Bereich einer Sehenswürdigkeit sehr unterschiedlich sein können. TOURi-Sightseeing ist beispielsweise bei einem Stau in der Lage, Informationen auszugeben, die mit dem aktuellen Ort in Zusammenhang stehen. Sind die Beiträge zu einer Sehenswürdigkeit abgearbeitet, können Informationen über andere interessante Objekte in der Nähe, den Stadtteil oder die Stadt ausgegeben werden. Zudem sind die einzelnen Sprachbeiträge von TOURi-Sightseeing meist „kurz“ gehalten, aber in sich schlüssige und eigenstände Bausteine, die zu unterschiedlich langen Beschreibungen einer Sehenswürdigkeit oder Texten  zusammengesetzt werden können. Informationen und Sehenswürdigkeiten werden dadurch letztlich näher und realistischer zusammengebracht werden; ungünstige Pausen und örtlich nicht passende Beiträge werden so weitestgehend vermieden. Dies führt insgesamt zu einer attraktiver gestalteten Rundfahrt.
Mit dieser technischen Besonderheit lassen sich durch das intelligent arbeitende Programm eine Fülle von Möglichkeiten der Stadtführung oder auch nur einfache Transferfahrten abbilden, ob besondere Begrüßungen, Verabschiedungen oder gezielte Tipps an die Reisegäste – viele Dinge sind darüber hinaus möglich.

    Ein anderer Ansatz, Touristen mit Sightseeing-Informationen zu versorgen, ist das Streaming von Sprachinhalten mittels einer „App“ aus dem Internet auf deren Smartphone. Dies hat neben einem kleinen „Werbeeffekt“ nur den einen Vorteil, dass keine Hardware (Computer, Audiotechnik) im Tourbus, der Eisenbahn oder im Fahrgastschiff verbaut werden muss. Dem stehen aber zahlreiche weitere Nachteile gegenüber:

  • hohe „App“-Entwicklungskosten
  • laufende Internet-Serverkosten
  • keine Gewährleistung einer reibungslosen Datenübertragung
  • eingeschränkter Kundenkreis:
    Der Fahrgast muss willens und in der Lage sein, sein Smartphone dafür zu nutzen; dagegen sprechen:
    Zeitaufwand für Download und Installation der „App“, eventuell kein technisches Know-how, Speicher-
    und Akkubelastung, begrenztes Datenvolumen, Roamingkosten, Verfügbarkeit eines Mobiltelefons für
    alle Fahrgäste z.B. bei Familien – beim Verleih entfällt der Vorteil keine Hardware vorhalten zu müssen,
    aber es entstehen weitere Kosten für die Datenübertragung
  • kein direkter Zugang zum System und keine physische Verfügbarkeit, d.h. keine Kontrolle über das System
  • das System arbeitet nicht autark, d.h. es ist von anderen Diensten (Mobilfunk) abhängig
     

Um diese Nachteile weitestgehend zu kompensieren, bieten wir Ihnen mit TOURi-Sightseeing eine Lösung, die ebenfalls das Streaming von Sightseeing-Beiträgen (per WLan) auf das Smartphone Ihrer Fahrgäste und ggf. auf Leihgeräte mit  minimalem Verkabelungs- und Investitionsaufwand erlaubt – jedoch ohne Folgekosten! Es ist somit möglich, Ihren Kunden durch unser bewährtes System nicht nur einen „echten“ Mehrwert zu bieten, sondern auch den Werbeeffekt einer neuen Technik zu nutzen.

    Durch die Microsoft-Windows-Basis ist TOURi-Sightseeing vielseitig erweiterbar und ausbaufähig. Bildausgaben und vieles mehr sind ohne Systemaustausch realisierbar; weitere Software, z.B. eine Ticketsoftware, ist auf demselben System installierbar. TOURi-Sightseeing ist nicht auf 8 Kanäle begrenzt, so dass beispielsweise die Einrichtung besonderer Kinderkanäle oder weitere Sprachen möglich sind.
Sie haben die Möglichkeit, Werbebeiträge von Kooperationspartnern – unabhängig von einer subjektiven Fahrerbedienung – automatisch einsteuern zu lassen und sie immer in gleicher Qualität auszugeben.
Kurzfristige und flexible Aktualisierungsmöglichkeiten stehen Ihnen mit dem System TOURi-Sightseeing offen, einzelne Beiträge sind änderbar und ggf. auch ferngesteuert auf die Fahrzeuge zu verteilen.
 

 
TOURinformationssysteme


GPS Sightseeing
 

Ticketsoftware

Kontakt


TOURinformationssysteme
Poppenbütteler Strasse 266a
22851 Norderstedt
Telefon:    +49 (0)40 409 408
                   +49 (0)171 643 43 59
Fax:            +49 (0)3212 126 18 55
Email:     touri(at)TOURi.com
Internet:  www.TOURi.com